Fortbildung im Dekanat

Flyer Fortbildungen

20170223_Fortbildungen_2017_web.pdf


Orgelarbeitskreis St. Antonius

Vleugels Orgel in St. Antonius

In dem Arbeitskreis wird jedesmal ein anderes Thema rund um das Orgelspielen behandelt. 

Termine in der Regel donnerstags 17:45–19:00

Referent: KMD Peter Böttinger
Ort: St. Antonius Waiblingen, Fuggerstraße


Bei Stimme - Kantorenschulung

Montag, 20.03.2017, 20.00–21.30

Eine Fortbildung für Kantoren, auch zum Einstieg geeignet.

Ziegruppe Vorsänger, Kantoren  
Ort: St. Johanneskirche Backnang (Obere Bahnhofstraße)
Referent Reiner Schulte   

Anmeldung erbeten unter r.schulte@stjohannes-bk.de


Biblische Texte ausdrucksstark gestalten

Maren Ulrich

Donnerstag, 30.3.2017, 20.00-21.45 Uhr

"Am Anfang war das Wort!“ Ob Sprache auf der Bühne, in der Kirche oder der alltäglichen Kommunikation, es dreht sich alles um das Wort und das WIE. Wie spreche ich es aus? Wie betone ich es? Wie verändere ich meine Stimme? Wie nutze ich alle Kapazitäten meiner Stimme und das ganze auf eine gesunde Art und Weise? Wie erreiche ich meine Zuhörer?
All diese Fragen und weitere wollen wir uns in unserem Workshop stellen. Über ein Sprech- und Stimmtraining entwickeln wir die Gestaltung biblischer Texte, um diese anschließend am Mikrophon in der Kirche zu präsentieren.
Maren Ulrich studiert an der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart und befindet sich aktuell im Masterstudium Sprechkunst.
Seit Beginn ihres Studiums ist sie als Sprecherin für Funk-, Fernsehen und verschiedene Bühnenformate aktiv. In Backnang war sie im Januar 2017 im Breakdance-Konzert als Sprecherin zu erleben.

Zielgruppe: Lektoren und Gottesdienstleiter
Ort: St. Johanneskirche Backnang (Obere Bahnhofstraße)
Referentin: Maren Ulrich (Stuttgart)
Anmeldung erforderlich.

Teilnehmerbeitrag 5,00 €


Orgelforum mit Prof. KMD Willibald Bezler (Ellwangen)

Prof. KMD Willibald Bezler

Willibald Bezler, der sich Jahrzehnte lang mit der Thematik „Orgel-Improvisation/Liturgisches Orgelspiel“ auseinandergesetzt hat, wird Ideen vorstellen, die zu neuen Sinnbildungen und Wahrnehmungsmöglichkeiten führen können. Vielleicht öffnen diese nicht nur die Ohren, sondern auch die Augen?

Referent: Prof. KMD Willibald Bezler (Ellwangen)
Ort: Backnang, Christkönigskirche (Seelacher Weg)
Anmeldung erforderlich.

Teilnehmerbeitrag 10,00 €


Orgelforum - Philipp und Philipp

Georg Philipp Telemann

Montag, 22.05.2017, 20.00-21.30 Uhr

Carl Philipp Emanuel Bach hat seinen zweiten Vornamen von seinem Patenonkel Georg Philipp Telemann, dessen 250. Todestag in diesem Jahr begangen wird. Beide waren zu Lebzeiten berühmter als der heute alles überstrahlende J. S. Bach. Und beide haben nicht hauptsächlich Orgelmusik komponiert. Aber doch immerhin einige sehr schöne Stücke, die für den Gottesdienst bestens geeignet sind.


Tipp: Telemann, Sonate für zwei Klaviere und Pedal; Choralvorspiele; Sämtliche Orgelwerke auch unter imslp.org; C. P. E. Bach, 6 Orgelsonaten, z. B. Sonate in F-Dur

Referent: Reiner Schulte
Ort: Backnang St. Johannes (Obere Bahnhofstr. 24)
Anmeldung erforderlich.


Konferenz der Kirchenmusiker

Samstag 1.7.2017; 10.00–12.00 Uhr

Zielgruppe: Chorleiter, Organisten, Chorvorständer, Pastorale Mitarbeiter

Leutenbach Kath. Gemeindehaus


Eine neue Orgel - Werkstattbesuch

So wird sie aussehen.

Mittwoch, 12.7.2017, 20.00-21.30 Uhr

Für die Katholische Kirche in Oppenweiler entsteht gerade eine neue Orgel. An diesem Abend gewährt Orgelbauer Tilman Trefz einmalige Einblicke in seine Werkstatt und in den faszinierenden Enstehungsprozess einer Orgel.
Referent Orgelbaumeister Tilmann Trefz


Kernen-Rommelshausen, Tulpenstraße 40, 71394 Rommelshausen
Anmeldung erforderlich. (Für Fahrgemeinschaften Treffpunkt 19.15Uhr an der St. Johanneskirche in Backnang, Obere Bahnhofstraße 26)



Orgelforum – Begleiten von „modernen“ Liedern

Orgel der Christkönigskirche in Backnang

Donnerstag, 20.7.2017, 20.00–21.30 Uhr

„Neues Geistliches Lied“ tickt anders. Nicht der vierstimmige Chorsatz ist das Vorbild für den Orgelsatz (wie bein klassischen Choralsatz), sondern das Band-Arrangement: Bass, Melodie und rhythmische linke Hand. Mit ein paar Pattern kommt man dabei schon ziemlich weit.

Referent: DKM Reiner Schulte
Ort: Backnang Christkönigskirche (Seelacher Weg)
Anmeldung erforderlich.


Orgelforum mit Prof. Jürgen Essl

Prof. Jürgen Essl

Samstag, 7.10.2017, 10.00-17.00

Der Kurs richtet sich an nebenberufliche OrganistInnen bzw. OrgelschülerInnen und will auf jeder Fertigkeitsstufe Anregungen für die Orgelimprovisation geben.

Referent: Prof. Jürgen Essl, Stuttgart

Für das allsonntägliche Improvisieren an der Orgel wünscht man sich ja mitunter Techniken, Muster, Vorlagen, die man nur anzuwenden braucht. Aber genau das interessiert Jürgen Essl wenig. Denn das klingende Ergebnis wäre eher Masche als Musik. Jürgen Essl wird in diesem Kurs zusammen mit den Teilnehmern so dem Entstehen der Musik aus dem Moment nachforschen, dass die Klänge ihre eigene Dynamik entfalten können. Es geht um Gestaltung von grundlegenden musikalischen Parametern, um Präsenz.

Jürgen Essl ist auf vielfältige Weise als Organist, Komponist und Pädagoge in der internationalen Musikszene präsent. Seine Konzerttätigkeit als Interpret und Improvisator führte ihn durch Europa, nach Japan, Israel, den USA und Mexiko. In Jürgen Essls kompositorischem Oeuvre finden sich Werke für Chor, Orgel, Klavier und Ensembles, aber auch das großbesetzte Oratorium „De Angelis“. Seine Ausbildung erhielt er bei Ludger Lohmann, Willibald Bezler, Francis Chapelet und Michael Radulescu in Stuttgart, Bordeaux und Wien. Nach dem Studium war er zunächst Kirchenmusiker in Sigmaringen, 1997 wurde er als Professor an die Lübecker Hochschule berufen, 2003 folgte er einem Ruf an die Stuttgarter Musikhochschule, deren Organistenausbildung weltweiten Ruf genießt.

Zielgruppe: OrganistInnen
Ort: Backnang Christkönigskirche (Seelacher Weg)
Anmeldung erforderlich.

Teilnehmerbeitrag 15,00 Euro


Welterbe Kirchenlied

Mittwoch, 18.10.2017, 19.30-21.30 Uhr

Einen – immer noch – stimmstarken Gemeindegesang in den Kirchen gibt es in dieser Form hauptsächlich im deutschsprachigen Gebiet und in den durch die Reformationen des 16. Jahrhunderts beeinflussten Ländern. Ohne Luthers Impulse klänge es in den Kirchen, den evangelischen und den katholischen, heute sicher anders. Insbesondere das katholische Gotteslob wäre heute arg dünn ohne die evangelischen Choräle.
Den seither gewachsenen Schatz an ökumenischen Liedern theoretisch wie singend zu erkunden, hat sich dieser Abend mit Bezirkskantor Gottfried Mayer und Dekanatskirchenmusiker Reiner Schulte vorgenommen.

Zielgruppe: Alle InteressiertenOrt Murrhardt, Kath. Gemeindehaus (Blumstraße)  
Referenten: Gottfried Mayer und Reiner Schulte  


Orgelforum - "Make the organ great again" - Amerikanische Orgelmusik

Mittwoch, 9.11.2017, 20.00 bis 21.30 Uhr

Die anglo-amerikanische Orgelmusik des 19. und frühen 20. Jahrhunderts erlebt gerade eine Renaissance: Der warme Stil, gefällige Melodien und eine originelle Harmonik machen diese Tonkunst zu einem interessanten Gegenpol zu der oft ernsten französischen Orgelromatik.

Tipp Sanders, Bernard Wayne (1957), Acht Stücke für Orgel (Dohr-Verlag), Amerikanische Orgelromantik (Heft 1 +2), Butz-Verlag

Referent: Reiner Schulte  
Backnang Christkönigskirche (Seelacher Weg)
Anmeldung erforderlich.


Orgelforum - Improvisation "Einfach spielen"

Mittwoch, 13.12.2017, 20.00-21.30 Uhr

Nicht Kadenzmodelle stehen hier im Vordergrung, sondern die fünf musikalischen Parameter Metrum und Rhythmus, Melodik, Harmonik, Klangfarbe und Dynamik, eine Art Storytelling auf der Orgel und der direkteste Weg zum Musikmachen.

Tipp Peter Ewers, Einfach spielen. Anleitung zur Improvisation
Verlag Peter Ewers, 39,90 €

Referent: Reiner Schulte
Backnang Christkönigskirche (Seelacher Weg)
Anmeldung erforderlich.

 

 

 

 

 

 

 

 


 

powered by Typo3 und Zehn5